Kaninchenstall Boden: die besten Varianten

Der richtige Kaninchenstall Boden bedeutet nicht nur einen hohen Schutz vor eindringender Nässe und Fressfeinden, sondern ist auch für die Gesundheit des Tieres wichtig. Gerade bei der Freilaufhaltung müssen Sie auf einen stabilen, sterilen und gut klimatisierten Boden achten. Welche Materialien sich hierzu eignen und was Sie hinsichtlich des Kaninchenstall Boden beachten müssen, erfahren Sie in diesem Artikel.

Materialien für den Kaninchenstall Boden

Im Kaninchenstall, der in der Regel aus Holz errichtet wird, benötigen Sie einen urindichten Bodenschutz. Dieser ist wichtig, damit das Material nicht durch die Harnsäure angegriffen wird oder schimmelt. Bezüglich des urindichten Bodenschutzes für den Kaninchenstall haben sich die folgenden Materialien als vorteilhaft erwiesen:

Luxusversion: Kotschublade aus Kunststoff oder Metall

Viele Kaninchenställe sind bereits mit einer Kotschublade ausgestattet. Ein solcher Kaninchenstall Boden ist natürlich ideal. Zum Kaninchenstall Reinigen kann die Kotschublade vollständig entnommen werden und die Reinigung kann auch mit einem Gartenschlauch erfolgen.

  • Langlebig
  • Kostengünstig
  • Komfortabel zu reinigen
  • Kann nicht angeknabbert werden
  • Kann bei gekauften Ställen nur schwer nachgerüstet werden

Bodenbelag aus PVC oder Linoleum

Der Vorteil von PVC und Linoleum besteht in erster Linie in der leichten Anwendung. Ohne Profiwerkzeuge und in kürzester Zeit legen Sie den gesamten Kaninchenstall mit diesem Kunststoff aus.

Unser Tipp


Linoleum ist zwar etwas teurer als PVC, allerdings ist dieser Bodenbelag im Vergleich zum PVC deutlich verträglicher und sollte bevorzugt werden.
  • Langlebig
  • Kostengünstig
  • Einfach zu verlegen (ohne Vorkenntnisse und spezielle Werkzeuge)
  • Fühlt sich an den Füßen des Kaninchens angenehm an
  • Lässt sich kinderleicht säubern
  • PVC ist nicht gut verträglich. Sie sollten darauf achten, dass die Kaninchen den Bodenbelag nicht anknabbern

Tischdecken aus Wachs

Wachstuchtischdecken kennen wir vor allem vom Küchentisch, wo sie aufgrund ihrer kinderleichten Reinigung bevorzugt werden. Doch auch als Bodenbelag im Kaninchenstall erweisen Sie sich als Geheimwaffe.

  • Einfache Säuberung
  • Kinderleicht zu verlegen
  • Fühlt sich an den Kaninchenfüße angenehm an
  • Kann Falten werfen und sollte sorgfältig ausgebreitet werden
  • Nicht gut verträglich

Unser Tipp


Damit das Kaninchen die Wachstuch-Tischdecke, den PVC oder das Linoleum nicht anknabbert, können Sie die Enden mit einer Abschlussleiste fixieren.

Teichfolie als Bodenbelag für den Kaninchenstall

Teichfolie stellt einen leicht zu verlegenden Bodenbelag dar, der jedoch ebenfalls an den Rändern fixiert werden sollte, um zu verhindern, dass die Kaninchen an ihm knabbern.

  • Fühlt sich angenehm an
  • Kann schnell verlegt werden
  • Ist pflegeleicht
  • Vergleichsweise teuer
  • Das Kaninchen darf die Teichfolie nicht fressen

Unser Tipp


Alle Bodenbeläge dienen lediglich als Schutz für den Untergrund. Sie ersetzen keine Einstreu wie beispielsweise Stroh oder Heu. Auf den Bodenschutz gehört immer ein weiteres Material, in welches sich die Kaninchen einkuscheln und das sie auch zum Nestbau nutzen können.