Die Kaninchentoilette

Kaninchen sind von Natur aus sehr reinliche Tiere. Dies bringt den Vorteil mit sich, dass sie bei der Wohnungs- und Stallhaltung mit ein wenig Ausdauer zur Stubenreinheit erzogen werden können. Die Grundvoraussetzungen, damit das gelingt, sind Geduld und eine ansprechenden Kaninchentoilette. Wir erklären Ihnen in diesem Artikel, was Sie hinsichtlich der Toilette für Hasen beachten sollten.

Welche Kaninchentoiletten gibt es?

Im Handel werden in der Regel Kaninchentoiletten aus Kunststoff angeboten. Hierbei handelt es sich um kleine Wannen, die wahlweise mit oder ohne Dach geliefert werden. In die Kaninchentoilette füllen Sie eine entsprechende Einstreu ein. Das Kaninchen verrichtet darin sowohl kleine als auch große Geschäfte.

Größe: 37x27x18,5 cm

Aufgrund des eher hohen Randes wird diese Toilette nicht von allen Kaninchen angenommen. Sonst aber super.

Unsere Bewertung: Sehr gut

Preis: ca. 11,50

Größe: Verschiedene Größen (37 – 57 cm)

Je nach Kaninchengröße und Stallgröße lässt sich hier die passende Toilettengröße auswählen.

Unsere Bewertung: Hervorragend

Preis: ca. 2,99

Größe: 20x33x42cm

Ein sehr hochwertiges Produkt, sehr zu empfehlen.

Unsere Bewertung: Hervorragend

Preis: ca. 11,72

Größe: bis 2 Kaninchen

Erstklassiges Preis-/Leistungsverhältnis. Erstaunlich langlebig und robust.

Unsere Bewertung: Hervorragend

Preis: ca. 3,99

Unser Tipp

Reinigen Sie die Nagertoilette einmal täglich, um Verunreinigungen und Gerüche zu vermeiden. Ebenso verhindern Sie hierdurch die Ausbreitung von möglichen Krankheiten.

Ob Sie sich für ein Eck-Modell oder eine herkömmliche Kaninchentoilette entscheiden und wie groß diese sein soll, legen Sie individuell fest.

Unser Tipp

Wenn Sie mehrere Kaninchen in einem großen Gehege halten, müssen Sie nicht viele kleine Kaninchentoiletten anschaffen. In diesem Fall eignet sich beispielsweise ein großes Katzenklo, welches ebenfalls mit oder ohne Dach angeboten wird.

Das sollten Sie bei der Auswahl der Kaninchentoilette beachten

Damit vor allem Jungtiere, die noch nicht stubenrein sind, sich schnell an die Kaninchentoilette gewöhnen, sollten Sie bereits beim Kauf clever vorgehen.

Beim Kauf der Kaninchentoilette sollte man auf folgendes achten:

  • Der Rand der Kaninchentoilette sollte mittelmäßig hoch sein
    Zu hohe Toiletten bergen die Gefahr, dass die Kaninchen nicht gut ein- und aussteigen können. Wählen Sie eine Kaninchentoilette mit niedrigem Rand, erhöhen Sie wiederum das Risiko, dass der Hase die Einstreu weitläufig verteilt
  • Die richtige Größe wählen
    Für große Rassen benötigen Sie selbstverständlich eine größere Kaninchentoilette als bei kleinen Hasenarten. Wichtig ist deshalb, dass Sie ein Exemplar auswählen, in das das Kaninchen im Ganzen hineinpasst
  • Zweck geht vor Optik
    Eine Kaninchentoilette sollte voll und ganz den Zweck erfüllen, dass die Hasen diese benutzen. Deshalb sollten Sie nie in erster Linie nach der Optik schauen, sondern sich auf den bestmöglichen Komfort für den Hasen konzentrieren

Die Kaninchentoilette „einrichten“

Damit die Nager ihr neues WC benutzen, müssen Sie es optimal vorbereiten. Zunächst suchen Sie nach einer geeigneten Ecke innerhalb des Geheges. Wichtig ist, dass dieser Bereich zu jeder Zeit für alle Kaninchen zugänglich sein muss. Ansonsten hilft alle Anstrengung in der Sauberkeitserziehung nichts. Beachten Sie zudem, die Toilette weit genug weg vom Futter zu platzieren.

Unser Tipp

Wenn Sie die Kaninchentoilette einmal platziert haben, sollten Sie sie an diesem Ort belassen. Der Hase gewöhnt sich daran, was gerade bei der Sauberkeitserziehung sehr wichtig ist. Steht das WC an einem festen Ort, werden die meisten Kaninchen schneller stubenrein.

Sobald Sie die Hasentoilette platziert haben, legen Sie sie mit Zeitungspapier aus. Alternativ können Sie Küchenkrepp verwenden. Der Vorteil einer solchen Unterlage macht sich bei der Reinigung deutlich bemerkbar, denn Sie müssen keine Urin-Krusten vom Boden der Kaninchentoilette kratzen.

Als nächstes geben Sie Einstreu in die Toilette. Diese sollte fast bis zur Oberkante des Randes reichen.

Wichtig

Zwar können Sie das Katzenklo als Kaninchentoilette verwenden. Auf keinen Fall sollten Sie jedoch Katzenstreu nutzen. Dieses eignet sich hervorragend für Katzen, aber nicht für Kaninchen. Die meisten Nager werden das Katzenstreu lieber fressen, anstatt darin ihr Geschäft zu verrichten. Allerdings können sie das Katzenstreu nicht verdauen, sodass es zu gesundheitlichen Problemen kommen kann.

Die meisten Kaninchen bemerken intuitiv, dass es sich bei der Kaninchentoilette um den Platz handelt, an dem sie sich entleeren können.

Die Kaninchentoilette reinigen

Die Reinigung der Kaninchentoilette sollte täglich erfolgen. Entfernen Sie Köttel und Urin und tauschen Sie die Einstreu spätestens alls zwei Tage, besser sogar jeden Tag, komplett aus. Nehmen Sie die Unterlage heraus und erneuern Sie diese. Kaninchen benutzen die Toilette nur, wenn diese stets sauber ist.

Einmal wöchentlich sollten Sie die Hasentoilette zudem desinfizieren. Hierdurch verhindern Sie, dass sich Krankheitskeime entwickeln können.

Bei der Desinfektion gehen Sie am besten folgendermaßen vor:

  1. Nehmen Sie die Hasentoilette aus dem Kaninchenstall
  2. Entfernen Sie die Einstreu und das darunterliegende Papier
  3. Wischen Sie die Toilette mit einem feuchten Lappen aus, um alle Urinreste zu entfernen
  4. Benutzen Sie ein wenig Essigwasser zur Desinfektion. Wischen Sie damit die Toilette von innen und außen ab
  5. Spülen Sie mit klarem Wasser gründlich nach, damit die Gerüche verschwinden
  6. Füllen Sie die Kaninchentoilette nun wieder auf und stellen Sie sie in das Gehege

Mit der Kaninchentoilette die Stubenreinheit unterstützen

Gerade für Kaninchen, die in der Wohnung umher laufen, ist Stubenreinheit wichtig. Doch auch Tiere, die im Außengehege gehalten werden, sollten im besten Fall immer die Kaninchentoilette benutzen, um das Gehege nicht zu stark zu verschmutzen. Ihnen bietet die Stubenreinheit wiederum den Vorteil, dass die Stallpflege deutlich einfacher von der Hand geht, da Sie nicht das gesamte Gehege nach Kötteln oder Urin absuchen müssen.

Mit ein wenig Geduld werden Sie fast jedes Kaninchen stubenrein bekommen. Nur wenige Tiere sind derart stur, dass dies nicht gelingt. Oft reicht es aus, wenn Sie die im Stall liegenden Köttel aufsammeln und in die Hasentoilette legen. Danach setzen Sie das Kaninchen in die Toilette, damit es sich an diesen Ort gewöhnen kann. Wenn Sie diesen Prozess mehrfach wiederholen, wird das Tier bald wissen, wo es sein Geschäft verrichten soll.