Buddelkiste für Kaninchen

Kaninchen, die in freier Wildbahn leben, buddeln ständig, denn sie graben sich Höhlen, die als sicherer Unterschlupf dienen. Bei der Haltung in einem Gehege ist dies nur bedingt möglich. Damit die Hasen dennoch graben können, sollten Sie über die Anschaffung einer Buddelkiste für Kaninchen nachdenken.

Was Sie hierbei beachten sollten, erklären wir Ihnen nachfolgend.

Buddelkiste Kaninchen: Wann ist sie sinnvoll?

Eine Kiste zum Buddeln für Kaninchen lohnt sich, wenn der Hase innerhalb seines Geheges keinen sandigen Bereich hat. Wenn Sie ein großes Außengehege haben, in dem möglicherweise mehrere Kaninchen leben, und dieses über einen großen Sandbereich verfügt, müssen Sie keine separate Kiste zur Verfügung stellen. Betreiben Sie jedoch ein Gehege, welches dem Kaninchen keinerlei Platz zum Buddeln bietet, erweist sich die Kiste für Kaninchen als sinnvoll. Innerhalb dieser Box können die Kaninchen ihrem natürlichen Trieb nachgehen und das wiederum ist die Grundvoraussetzung für eine artgerechte Haltung.

Welche Buddelkisten für Kaninchen gibt es?

Kaninchen Buddelkisten, die Sie im Handel erhalten, bestehen in der Regel aus Holz. Sie sind hinsichtlich ihrer Größe auf die Bedürfnisse der Kaninchen abgestimmt.

Unbedenklicher Buddelsand für die Kaninchen.

Unsere Bewertung: Hervorragend

Preis: ca. 11,80

Größe: 53 x 38 x 21cm

Eine hervorragende Buddelkiste, die in Deutschland hergestellt wird. Eine klare Empfehlung.

Unsere Bewertung: Hervorragend

Preis: ca. 38,08 33,80

Wie groß sollte die Buddelkiste für Kaninchen sein?

Eine genaue Bemaßung können wir an dieser Stelle nicht nennen. Im kleinsten Fall sollte die Buddelkiste jedoch so groß sein, dass das Kaninchen zweimal hineinpassen würde. Auf diese Weise hat er ausreichend Platz, um seiner Buddelleidenschaft nachzugehen. Wenn Ihr Gehege über eine große Grundfläche verfügt, dürfen Sie gern eine entsprechend größere Kiste zur Verfügung stellen, in der vielleicht auch mehrere Kaninchen Platz finden.

Unser Tipp

Die Buddelkiste sollte nicht zu flach ausfallen, da die Hasen ansonsten nur an der Oberfläche herumscharren können. Wählen Sie daher ein Produkt aus, in welches Sie eine Sandschicht von mindestens zehn Zentimetern einfüllen können. Je tiefer, desto besser.

Das gehört in die Buddelkiste für Kaninchen

Damit die Kaninchen überhaupt graben können, müssen Sie Sand in die Kiste einfüllen. Hierzu eignen sich beispielsweise Vogelsand oder Spielzeugsand. Beide Produkte erhalten Sie unter anderem im Baumarkt oder online.

Sie haben auch die Möglichkeit, Erde zu verwenden. Achten Sie jedoch darauf, dass es sich um ein Produkt ohne Düngemittel handelt.

Unser Tipp

Wenn Sie die Kiste für Kaninchen in der Wohnung aufstellen, verwenden Sie am besten den feinen Spielsand anstatt der dunklen Erde.

Weitere „Einrichtungsgegenstände“ benötigt die  Buddelkiste für Kaninchen nicht.

Alternative für Wohnungskaninchen

Wenn Sie die Kaninchen in der Wohnung halten, möchten Sie wahrscheinlich keine ständigen Verschmutzungen in Kauf nehmen. Deshalb können Sie die Buddelkiste für Kaninchen etwas anders gestalten: geben Sie statt Sand oder Erde einfach herkömmliche Einstreu hinein. Sie können auch einige Tücher zerknüllen und in die Box legen.

Sie möchten Ihrem Kaninchen auch innerhalb der Wohnung ein kleines Sandparadies bieten? Auch dies ist kein Problem. Verwenden Sie einfach eine Buddelkiste, die mit einem Deckel ausgestattet ist. Das Kaninchen sollte von oben her in die Box einsteigen können, um später nach Herzenslust zu buddeln.

Buddelkiste für Kaninchen selber bauen

Allerdings bieten sich zahlreiche Variante als gute und kostengünstige Alternative zur Buddelkiste für Kaninchen an.

  • Sandkästen mit und ohne Deckel
  • Katzenklos
  • Kunststoffboxen
  • Große Blumenkästen

All diese Produkte erhalten Sie zu einem günstigen Preis.

An dieser Stelle möchten wir Ihnen zeigen, wie Sie eine Buddelkiste mit einfachen Mitteln selber bauen.

Buddelkiste aus alternativen Materialien

Falls Sie eine Kunststoffbox, einen Blumenkasten, einen Sandkasten oder ein Katzenklo als Kiste zum Buddeln verwenden möchten, ist die Sache klar: füllen Sie einfach etwas Sand ein. Das war’s. Auch eine herkömmliche Holzkiste aus dem Baumarkt können Sie als Kiste für das Kaninchen verwenden.

Buddelkiste selber bauen

Vielleicht möchten Sie Ihren Hasen jedoch etwas ganz Besonderes bieten, indem Sie die Buddelkiste komplett selber bauen.

Diesbezüglich benötigen Sie zunächst eine Skizze, auf der Sie sämtliche Maße notieren.

Sie müssen die folgenden Materialien bereitstellen:

  • Holz oder Spanplatten
  • Kleber oder Schrauben
  • Schraubenzieher (wenn Sie mit Schrauben arbeiten möchten)
  • Scharniere, falls die Kiste einen Deckel haben soll
  • Eine geeignete Säge

Im nächsten Schritt schneiden Sie die Seitenwände, den Boden sowie den Deckel (falls benötigt) mithilfe der Säge auf die gewünschten Maße. Kleben oder schrauben Sie danach die einzelnen Elemente zusammen. Falls Sie einen Deckel wünschen, schrauben Sie die Scharniere an die Kiste sowie an den Deckel. Vergessen Sie nicht die Tür. Wenn Sie eine Kiste mit Deckel verwenden, sollten Sie zudem ausreichend viele Belüftungslöcher einbohren oder aussägen.

Im letzten Schritt befüllen Sie die Kiste für das Kaninchen mit dem gewünschten Material.

Wichtig

Alle Kanten müssen gut abgeschliffen werden, damit sich hieraus kein Verletzungsrisiko für das Kaninchen ergibt.

Buddelkiste Kaninchen: die Reinigung

Da Kaninchen reinliche Tiere sind, sollten Sie die Kiste regelmäßig säubern. Dies beugt zudem der Entstehung von Krankheitskeimen vor.

Einmal täglich sollten Sie alle Köttel oder Urin aus der Kiste sammeln, falls sich herausstellt, dass die Hasen diese als Toilette verwenden. Ebenfalls entfernen Sie Futterreste, Stroh und andere Dinge, die nicht in die Kiste hinein gehören. Des Weiteren sollten Sie einmal pro Woche den gesamten Inhalt herausnehmen und durch neuen Sand ersetzen.

Unser Tipp

Wenn sich herausstellt, dass die Kaninchen mit Vorliebe ihr Geschäft in der Kiste verrichten, verwenden Sie anstelle von Sand besser Einstreu. So wird die Buddelkiste zur Kaninchentoilette.