Zaun um den Kaninchenauslauf: diese Varianten sind sinnvoll

Der einfache Kaninchenauslauf mit einem Zaun, der nach oben hin offen ist, sollte stabil und hochwertig sein. Sie können derartige Kaninchengehege kaufen oder selbst bauen, je nachdem, wie viel Zeit, Geld und Arbeit Sie investieren möchten.
Wir beschäftigen uns in diesem Artikel mit dem selbstgebauten Kaninchenauslauf und erklären Ihnen, welche Modelle es gibt.

Kaninchenzaun Auslauf mit Kaninchen

Was ist der Kaninchenzaun Auslauf?

Hierbei handelt es sich um ein Gehege, welches Sie an einem beliebigen Platz auf Ihrem Grundstück aufstellen können. Folglich ist diese Variante mobil und nicht an einen festen Ort gebunden. Der Einfachheit und Flexibilität halber bestehen derartige Modelle aus zusammengesetzten Zaunelementen, die kinderleicht zu montieren und zu transportieren sind.

Achtung


Wenn Sie ein solches Kaninchengehege, welches nach oben offen ist, verwenden, sollten Sie es dennoch mit einem Netz oder einer Plane abdecken, um die Tiere vor Fressfeinden wie Greifvögeln, Mardern oder Katzen zu schützen.

Produkte eignen für den Bau eines Kaninchenzaus für den Freilauf?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, einen Auslauf für die Kaninchen selbst zu bauen.

Beachten Sie immer die folgenden beiden Aspekte:

  1. Der Schutz des Tieres hat oberste Priorität
  2. Vom Kaninchenzaun darf keinerlei Gefahr für die Gesundheit des Kaninchens ausgehen: Speziell bei Holzzäunen sollte man kesseldruckimprägniertes Holz meiden.

Unser Tipp


Bevor Sie den neuen Auslauf für Ihre Kaninchen in Betrieb nehmen, überprüfen Sie, ob sämtliche Verletzungsquellen erkannt und gebannt sind. Scharfe Kanten, herausschauende Drähte oder Nägel sind gefährlich. Sie müssen gewährleisten, dass das Kaninchen nicht aus- und Fressfeinde nicht einbrechen können.

Kaninchenzaun bauen mit Kaninchendraht oder Volierendraht

Beide Varianten eignen sich vom Prinzip her sehr gut für den Bau eines Freilaufs. Außerdem sollte dieser Kaninchen- oder Volierendraht mit Schweißpunkten versehen sein. Diese Faktoren machen das Ein- und Ausbrechen nahezu unmöglich.

Die Maschenweite eines solchen Zaunes sollte maximal vier Zentimeter betragen. Bei sehr kleinen Kaninchenrassen empfiehlt sich eine Breite von maximal drei Zentimetern.

Hier einige Empfehlungen:

Maschenweite: 13mm
Drahtstärke: 0,7mm

Ein hervorragender Kaninchenzaun, wie man ihn sich vorstellt. Einfach einige Pfähle in die Erde stecken, den Zaun mit einigen Kabelbindern oder etwas Bindedraht fixieren und ihn mit einigen Erdnägeln sichern. Fertig.

Einfach, unkompliziert und praktisch. Ein sehr gutes Produkt.

Unser Urteil: Hervorragend

Preis: ca. 13,99

Maschenweite: 6,3*6mm
Drahtstärke: 0,55mm

Dieser Kaninchenauslauf Zaun ist durch seine etwas geringere Drahtstärke etwas instabiler, daher eignet es sich, wenn man ihn auf Trägerrahmen montiert, die man als Zaunelemente verwenden kann, sehr gut .

Unser Urteil: Sehr Gut

Preis: ca. 21,58

Maschenweite: 6*6mm
Drahtstärke: 0,65mm

Dieser Volierendraht ist in unterschiedlichen Größen erhältlich. Die besonders kleine Maschenweite von nur 6*6mm zeichnet diesen Kaninchendraht aus, so werden selbst Mäuse ausgesperrt. Dieser Draht eignet sich sowohl für den Kaninchenauslauf, als auch für die Kaninchenvoliere. Ein erstklassiges Produkt.

Unser Urteil: Hervorragend

Preis: ca. 25,90

Sie können diesen Kaninchen- oder Volierendraht an dafür vorgesehenen Stützen befestigen. Für ausreichend Schutz nach unten verwenden Sie am besten entsprechende Erdnägel. Wir empfehlen, einzelne Zaunelemente mit einem festen Rahmen zu bauen. Diese können Sie dank Verbindern ebenfalls flexibel verwenden und der schnelle Auf- und Abbau bleibt erhalten. Allerdings vermindern sich das Sicherheitsrisiko und die Robustheit des Geheges deutlich.

Vorsicht vor Wildschutzzaun


Für viele Kaninchenbesitzer liegt es nahe, einen Wildschutzzaun zu verwenden und Geflügelnetze kommen häufig zum Einsatz. Diese Produkte sind jedoch für die Kaninchenhaltung nicht geeignet. Zum einen sind die Maschen oft zu groß, sodass die Kaninchen ausbrechen oder Fressfeinde einbrechen können und zum anderen sind insbesondere Netze nicht stabil genug. Die Kaninchen können derartige Materialien problemlos zerbeißen.

Gartenzäune für den Auslauf

Eine ebenfalls praktische Möglichkeit sind Gartenzäune, die auch als Schutzzaun bezeichnet werden. Wenn Sie sich für diese Modelle aus Holz entscheiden, verwenden Sie jedoch keinen sogenannten Jägerzaun. Aufgrund der großen Löcher eignet dieser sich nicht. Hingegen kann sich ein Lattenzaun als goldrichtige Entscheidung erweisen, sofern die Latten dicht genug sind (maximal vier Zentimeter auseinander).

Beispielsweise eignen sich folgende Produkte:

Höhe: verschiedene Höhen erhältlich
Material: Unbehandeltes Haselnussholz

Dieser Zaun ist in unterschiedlichen Höhen erhältlich. Besonders positiv finden wir den wählbaren Gitterstababstend von nur 3-4cm. Diese Variante bietet maximalen Schutz für das Kaninchen. Der Zaun wirkt sehr natürlich und das Holz ist naturbelassen. Ein hervorragender Zaun für den Kaninchenauslauf.

Unser Urteil: Hervorragend

Preis: ca. 19,95

Der Lattenzaun ist deutlich massiver als ein einfacher Kaninchendraht und bietet demzufolge mehr Halt. Er wiegt aber mehr, sodass die Montage möglicherweise schwerer fällt. Dennoch können Sie diesen Zaun problemlos nach Ihren Wünschen zusammensetzen und erweitern.

Unser Tipp


Derartige Schutzzäune erhalten Sie im Spätherbst sehr günstig im Baumarkt. Im Frühjahr und Sommer, wenn die Freiluftsaison kurz bevorsteht, werden sie deutlich teurer angeboten.

Eignen sich Teichschutzzäune für den Kaninchenauslauf?

Teichschutzzäune werden um den Teich herum aufgestellt, um beispielsweise zu verhindern, dass Kinder sich nähern können. Da diese Zäune recht stabil und engmaschig, dennoch aber vergleichsweise günstig sind, werden sie von vielen Kaninchenbesitzern bevorzugt. Der Auf- und Abbau gestaltet sich kinderleicht und aufgrund des einfachen Handlings können Sie diesen Zaun jederzeit verrücken.

Diese Teichschutzzäune sind geeignet:

Höhe: 0,8 Meter
Maschenweite: 10*2,5cm
Drahtstärke: 2/2,5mm

Ein Kaninchenauslauf Zaun, an dem es kaum etwas zu verbessern gibt. Stabil, kleine Maschenweite, leicht aufzubauen und auch von nur einer Person umzusetzen. Hier fühlen sich nicht nur die Kaninchen wohl, auch der Halter wird Freide mit diesem Kaninchenauslauf Zaun haben. Unser Kauftipp.

Unser Urteil: Hervorragend

Preis: ca. 125,90

Höhe: 80cm
Maschenweite: 10*2,5cm
Drahtstärke: 2/2,5mm

Ein erstklassiger Kaninchenzaun, der einfach zu montieren, stabil und durch das Material extrem dauerhaft ist. Er ist auch einfach zu versetzen und bietet durch die sehr schmalen Maschen genügend Schutz für das Kaninchen.

Unser Urteil: Hervorragend

Preis: ca. 141,74 141,21

Beim Kauf gilt: Achten Sie auf einen starken Draht und einen geringen Maschenabstand. Ebenso sollte der Teichschutzzaun nicht zu niedrig sein.

Absicherung mittels Elektrozaun

In der Haltung von Ziegen, Schafen, Kühen oder Pferden verwendet man seit vielen Jahren Elektrozäune. Diese bieten den Vorteil, dass die Tiere nicht ausbrechen, weil sie einen geringfügigen Stromschlag bekommen, sobald sie den Zaun berühren. Eine Möglichkeit, die viele Kaninchenbesitzer in Betracht ziehen. Immer wieder sorgt die Haltung innerhalb eines mit Elektrozaun eingezäunten Bereiches jedoch für Diskussionen und durchaus sollte bei einer solchen Haltung einiges beachtet werden.

Doch vornweg: Wo Kaninchen sich nicht herantrauen, werden es Marder und Katzen ebenfalls nicht tun. Diese Fressfeinde bekommen unverzüglich einen Stromschlag, wenn sie das Netz berühren und werden es kein zweites Mal versuchen. Lediglich die Gefahr von oben durch Greifvögel kann durch einen solchen Zaun nicht gebannt werden.

Wie gefährlich ist der Elektrozaun für das Kaninchen?

Grundsätzlich sei erwähnt, dass diese Zäune nur sehr geringe Mengen Strom leiten. Wer sie selbst schon einmal berührt hat, weiß, dass man sich zwar erschreckt, im Endeffekt zwickt es jedoch nur ein wenig. ACHTUNG: Wir sprechen hier von Niedervoltleitungen und nicht von Elektrozäunen mit einer Power, wie sie für Pferde notwendig ist.

Berührt das Kaninchen den Elektrozaun, bekommt es einen geringen Stromschlag. Die Kaninchen haben allerdings einen dicken Pelz und werden daher nur wenig spüren. Es reicht aus, um sich die Gefahr zu merken und den „Fehler“ kein zweites Mal zu begehen.

Achtung


Verwenden Sie ein Wildnetz mit einer großen Maschenbreite. Wenn Sie einen Elektrozaun mit engen Maschen nutzen und sich das Kaninchen ausversehen oder vor Schreck darin verfängt, kann es sich nicht befreien! Die Flucht aus einem großmaschigen Netz hingegen gelingt problemlos, sodass das Kaninchen nicht unnötig lange den Stromschlägen ausgesetzt ist.