Kaninchen-Haltung >Außenhaltung > Außenhaltung

Außenhaltung bei Kaninchen

Die Frage nach der optimalen Haltungsart beschäftigt verständlicherweise viele Kaninchenbesitzer oder Neulinge auf dem Gebiet. Keine Frage: Wer sein Tier liebt, wird sich auch wünschen, es so artgerecht wie möglich zu halten. Doch leider ist vielen nicht bekannt, dass auch – oder besser gesagt gerade – Kaninchen eine ganze Menge an Platz benötigen. Dass man eine Katze nicht in ein enges Gehege sperrt, ist eigentlich jedem klar. Aber genau dasselbe gilt auch für Kaninchen – warum denn auch nicht?

Schaut man sich Kaninchen in der Freiheit einmal genauer an, wird einem schnell klar, dass es den natürlichen Begebenheiten dieser Tiere entspricht, umherzuhoppeln und möglichst auch mal einen Haken schlagen zu können. Dass dies in einem kleinen Käfig niemals möglich sein kann, versteht sich von selbst. Also: Viel Platz muss her, wenn ein Kaninchen artgerecht gehalten werden soll!

Bei der Frage, ob die Haltung innen oder außen besser ist, liegt die Antwort im Prinzip ebenfalls auf der Hand. Außenhaltung ist für Kaninchen vielleicht nicht per se besser, aber sie entspricht zumindest ihrem Naturell. Kaninchen, die das ganze Jahr über im Freien leben, sind optimal an die Wetterbedingungen angepasst, das merkt man auch an ihrem Fell, welches sich bereits im Sommer auf die Winterzeit vorbereitet. Es wird dicht und dick, um die Tiere vor der nahenden Kälte zu schützen. Und sogar Temperaturen um die minus 20°C machen Kaninchen nichts aus, vorausgesetzt, man beachtet ein paar grundlegende Dinge. Extreme Kälte macht Kaninchen sogar tatsächlich weitaus weniger zu schaffen als große Hitze. Aber auch dies ist kein größeres Problem, wenn man das Gehege entsprechend ausstattet.

Wer also im Freien genügende Platz zur Verfügung hat – pro Kaninchen rechnet man mit ca. 3 - 4m² - sollte es unbedingt in Erwägung ziehen, den Tieren ein Gehege zur Verfügung zu stellen, in dem sie sich nach Herzenslust austoben können. Frische Luft hält Kaninchen gesund und putzmunter und wer mal gesehen hat, wie viel Spaß Kaninchen haben, wenn sie zum Beispiel durch frisch gefallenen Schnee hoppeln und sich darin vergnügen, wird verstehen, warum die Außenhaltung eigentlich die beste Form der Haltung ist. Es kommt dem natürlichen Kaninchenleben schlichtweg am nächsten. Ein Kaninchenleben im Freien ist einfach eine tolle Sache!

Ein paar Grundregeln für die Außenhaltung

Bei Außenhaltung das ganz Jahr über müssen allerdings einige wichtige Punkte berücksichtigt werden, auf die im Folgenden noch näher eingegangen wird:

Beachtet man all diese Dinge, steht einem paradiesischen Kaninchenleben im Freien eigentlich nichts mehr im Weg!